Den Puls des Planeten f√ľhlen

Kurzbeschreibung

In dieser Reihe von drei Aktivit√§ten lernen die Sch√ľlerInnen, wie verschiedene Arten von elektromagnetischer Strahlung verwendet werden, um zu beobachten, wie sich unser Planet ver√§ndert. Die erste √úbung gibt einen √úberblick √ľber die Bereiche des elektromagnetischen Spektrums und zeigt auf, wie sie bei der Erdbeobachtung eingesetzt werden. In der zweiten √úbung lernen die Sch√ľlerInnen etwas √ľber Falschfarbenbilder und verwenden Daten eines Erdbeobachtungssatelliten, um solche Bilder zu erstellen und eine sich ver√§ndernde Region zu erkunden. In der letzten Aktivit√§t kombinieren die Sch√ľler diese Technik mit Klimadaten von anderen Satelliten, um einen detaillierten Bericht √ľber eine gro√üe √úberschwemmung oder D√ľrre zu erstellen.

Thema Geographie, Wissenschaft, Geowissenschaft

Lernziele
  • Auflistung der verschiedenen Teile des elektromagnetischen Spektrums
  • Einige dieser Strahlungsarten mit den Aspekten des Erdsystems in Verbindung bringen, die mit ihnen √ľberwacht werden k√∂nnen
  • Erkl√§ren Sie, warum es sinnvoll ist, Informationen √ľber diese Aspekte des Erdsystems zu sammeln.
  • Beschreiben, wie Farbbilder durch die Kombination von Datens√§tzen erzeugt werden
  • Bewertung der N√ľtzlichkeit verschiedener Falschfarbendarstellungen
  • Nutzung von Satellitendaten zur Untersuchung von Ver√§nderungen in einer Region
  • Nutzen Sie die Webanwendung Climate from Space, um Ver√§nderungen der Bodenfeuchtigkeit und anderer Variablen zu untersuchen.
  • Informationen aus verschiedenen Quellen zu einem Bericht √ľber eine aktuelle Naturkatastrophe zusammenfassen
Altersspanne
11- 14 Jahre alt
Zeit
etwa 45 Minuten pro Aktivität
Ressource verf√ľgbar in:
Aktivit√§t 1: Den Puls des Planeten f√ľhlen
In dieser Aktivit√§t zum Verst√§ndnis erforschen die Sch√ľlerInnen die Verwendung verschiedener Wellenl√§ngen der Strahlung zur √úberwachung verschiedener Komponenten des Klimasystems der Erde. Sie kann als Einf√ľhrung in das elektromagnetische Spektrum oder zur Unterst√ľtzung sp√§terer Arbeiten √ľber die Verwendung der verschiedenen Teile des Spektrums verwendet werden. Ge√ľbte LeserInnen k√∂nnen diese Aktivit√§t als eigenst√§ndige Hausaufgabe durchf√ľhren.
Aktion 2: In neuen Farben sehen
In dieser Aktivit√§t lernen die Sch√ľler, wie Echt- und Falschfarben-Satellitenbilder erstellt werden. Anschlie√üend erforschen sie eine Umweltver√§nderung und bewerten die beste Art von Falschfarbenbildern, die zur √úberwachung dieser Ver√§nderung verwendet werden k√∂nnen. Die Forschungsaufgabe ist ergebnisoffen und kann individuell zu Hause durchgef√ľhrt werden, wenn der IT-Zugang dies erlaubt, oder in Paaren oder kleinen Gruppen in der Klasse.
Aktion 3: Das Klima aus dem Weltraum erforschen 
In dieser Aktivit√§t verwenden die Sch√ľlerInnen die Webanwendung "Klima aus dem Weltraum", um Satellitenmessungen der Bodenfeuchtigkeit und deren zeitliche Ver√§nderung zu untersuchen. Sie verwenden diese Daten zusammen mit anderen Informationen aus der Webanwendung, der in der vorherigen Aktivit√§t verwendeten Website und dem Internet, um einen Bericht √ľber eine gro√üe D√ľrre oder √úberschwemmung zu erstellen.
Ausr√ľstung
  • Zugang zum Internet
  • Webanwendung "Klima aus dem Weltraum
  • Sch√ľlerarbeitsblatt 3 (2 Seiten)
  • Pr√§sentations-, Bild- oder/und Textverarbeitungssoftware, mit der die Sch√ľler vertraut sind
  • Materialien f√ľr die Erstellung eines Posters (optional)

Wussten Sie das?

Die Blaue Murmel" ist der Name einer Aufnahme des Planeten Erde, die von der Besatzung der Apollo 17 gemacht wurde. Es ist eines der am h√§ufigsten reproduzierten Fotos aller Zeiten. Das blaue Wasser der Meere und Ozeane dominiert das Bild, aber wenn wir genauer hinsehen, k√∂nnen wir viele weitere Farben erkennen: den gelben Sand der Sahara, die dunkelgr√ľnen tropischen Regenw√§lder, das Wei√ü der Wolken √ľber den Ozeanen und das Eis und den Schnee, die die Antarktis bedecken. Bilder wie diese, die mit gew√∂hnlichen Kameras aufgenommen wurden, enthalten eine gro√üe Menge an Informationen. √Ąhnliche Bilder aus dem Weltraum geh√∂ren heute zu unserem t√§glichen Leben:
Sie erscheinen zum Beispiel in vielen TV-Wettervorhersagen. Das Bild der Blauen Murmel zeigt die Erde, wie wir sie mit dem blo√üen Auge sehen. Da das menschliche Auge rotes, gr√ľnes und blaues Licht wahrnimmt, kann es alle Farben des Regenbogens sehen. Der gr√∂√üte Teil der Sonnenstrahlung besteht aus diesem sichtbaren Licht. Aber es gibt noch viele weitere "Farben" der Strahlung, die wir nicht sehen k√∂nnen. Zusammen bilden sie das elektromagnetische Spektrum. Verschiedene Arten von elektromagnetischer Strahlung haben unterschiedliche Wellenl√§ngen.

Erfahren Sie mehr √ľber den Meeresspiegel

Erfahren Sie, wie der Klimawandel unsere Meere ansteigen lässt und wie Satelliten seit 1992 systematisch die Höhe der Meeresoberfläche messen.

Der Kohlenstoffkreislauf

Kurzbeschreibung In dieser Reihe von drei Aktivit√§ten lernen die Sch√ľlerInnen den Kohlenstoffkreislauf kennen und nutzen ihn, um die...

Was sind die Unterschiede?

In diesem kurzen Video erklärt die Klimawissenschaftlerin Dr. Natalie Douglas den Unterschied zwischen Wetter, Klimavariabilität und Klimawandel. Natalie ist Lehr- und Forschungsstipendiatin an der Universität von Surrey und arbeitet mit...

Astro-Farmer

Kurzbeschreibung:In dieser Reihe von sechs Aktivit√§ten werden die Sch√ľler*innen untersuchen, welche Faktoren das Pflanzenwachstum beeinflussen, und diese Faktoren mit...