Klimadetektive Projekte 2018-2019

Thema des Projekts: Entwaldung

Titel des Projekts: Über die Veränderung der Vegetation in Lauttasaari

Mannschaft: 9k Lauttasaari, Finnland  LPS CD Schulpreis

2018-2019¬†¬† Lauttasaaren yhteiskoulu (Lauttasaari-Gesamtschule)¬†¬† Helsinki ¬† Finnland ¬† 17 Alter des Sch√ľlers: 14-15


Zusammenfassung des Projekts

Die Auswirkungen, die B√§ume als Kohlenstoff- und N√§hrstoffsenken sowie als Bindungsfl√§chen f√ľr Luftpartikel auf die st√§dtische Umwelt haben, veranlassten uns, den Titel "√úber den Wandel der Vegetation in Lauttasaari" zu w√§hlen. Wir untersuchten den Verlust des Waldes auf der Insel Lauttasaari in Helsinki und welche Probleme die Abholzung verursacht. Wir sammelten Materialien und Daten, z. B. Luftaufnahmen und Sentinel-2-Satellitenbilder von Lauttasaari zu verschiedenen Zeitpunkten, sowie Daten dar√ľber, wie viel CO2 B√§ume im Durchschnitt binden. F√ľr die quantitative Analyse wurde die Fl√§che der st√§dtischen Gr√ľnfl√§chen in Lauttasaari mit GeoGebra gemessen. Wir haben die Ergebnisse von Bildern aus verschiedenen Jahren miteinander verglichen. Der Zeitraum war 1954-2017 und die Bilder stammten von Juni bis August. Anschlie√üend berechneten wir die Menge an B√§umen, die ben√∂tigt wird, um die durchschnittlichen CO2-Emissionen der B√ľrger zu kompensieren, und wir berechneten auch die gesch√§tzte Menge an B√§umen in der gr√ľnen Umgebung von Lauttasaari. Wir wollten wissen, ob die in Lauttasaari wachsenden B√§ume die CO2-Emissionen der Einwohner kompensieren k√∂nnen. Kohlendioxid ist das wichtigste Treibhausgas in der Atmosph√§re, und die zunehmende Menge erw√§rmt das Klima.

Wichtigste Ergebnisse

1. Die bewaldete Fl√§che in Lauttasaari hat von 1954 bis 2017 um 50% abgenommen, wobei die rasante Phase zwischen 1988 und 2014 eingetreten ist. 2. Die B√§ume in Lauttasaari k√∂nnen nur die CO2-Emissionen von etwa 1900 Menschen kompensieren, w√§hrend 24 000 Menschen auf der Insel leben. Die Berechnungen beruhen auf der Tatsache, dass ein durchschnittlicher Finne 10 300 kg CO2 pro Jahr produziert und ein Baum etwa 22 kg CO2 pro Jahr binden kann. Die Schlussfolgerung ist, dass die Bebauung der st√§dtischen Gebiete in den letzten sechzig Jahren gro√üe Auswirkungen auf die bewaldete Fl√§che in Lauttasaari gehabt hat. Gleichzeitig hat der Waldverlust 50% betragen und die Zahl der Menschen hat zugenommen, so dass die Kohlendioxidemissionen pro Kopf aufgrund eines konsumorientierten Lebensstils gestiegen sind. Wir haben auch eine Studie √ľber die Algenbl√ľte einbezogen, aber aufgrund des Materials (Satellitenbilder guter Qualit√§t, die erst ab 2015 zur Verf√ľgung stehen) konnten wir nur einen viel k√ľrzeren Zeitrahmen erhalten. Daher konnten wir nicht feststellen, ob die zunehmende Algenbl√ľte mit dem Waldverlust korreliert. Wir konnten jedoch feststellen, dass 1. die Algenbl√ľte im Meer um Lauttasaari zugenommen hat und in den w√§rmeren Sommern im Juli-August am st√§rksten ist. 2. In den letzten Jahren ist die Algenbl√ľte im Mai auch auf den Satellitenbildern sichtbar geworden. 3. Der Sommer 2018 war einer der schlimmsten in Bezug auf die Algenbl√ľte und auch einer der w√§rmsten √ľberhaupt.

Maßnahmen zur Eindämmung des Problems

Um ein Zeichen zu setzen, haben wir einen Artikel f√ľr die Lokalzeitung und den Schulblog geschrieben. Der Hauptpunkt des Artikels war, dass die bewaldeten Gebiete von Lauttasaari die CO2-Emissionen der in Lauttasaari lebenden Menschen nicht mehr kompensieren k√∂nnen. Die Auswirkungen des schwindenden st√§dtischen Waldes sind daher eher ein Umweltproblem, das aufgrund des zunehmenden N√§hrstoffflusses zur Algenbl√ľte f√ľhrt und durch die Auswirkungen der vom Verkehr verursachten Luftpartikel, die wegen des Verlusts der bindenden Vegetationsfl√§chen l√§nger in der Luft bleiben, gesundheitliche Probleme verursacht. Dies sollte bei weiteren Pl√§nen f√ľr die Entwicklung der Stadtregion bedacht werden. Lehrerfortbildung f√ľr finnische Lehrer in Biologie und Geographie: "Einsatz des EO-Browsers im Geographie- und Klimalehrerunterricht" ist f√ľr November 2019 geplant.

Projekt-Link:

https://drive.google.com/file/d/1MPSXe5LM_jHn8HVsX66JtmkaycEoXMCR/view?usp=sharing

Video zum Projekt

https://drive.google.com/file/d/1p_mluRZHSBRc46nUgSYMIW-jVDYo8M8X/view?usp=sharing


Die Projekte werden von den Teams erstellt und sie √ľbernehmen die volle Verantwortung f√ľr die gemeinsamen Daten.
‚Üź Alle Projekte