Willkommen bei Climate Detectives Expert Dashboard!

Hier finden Sie die Projekte, f√ľr die wir Ihr Feedback ben√∂tigen

Klimadetektive (Kategorie Ermittlungen)

Mannschaft: Eiskalte Mädchen

Griechenland 17 Jahre alt, 18 Jahre alt   8, 1 / 9

Titel des Projekts:

Bewertung des Gletscherr√ľckgangs und seiner Auswirkungen auf die Wasserressourcen

Forschungsfrage

Wie korreliert der R√ľckzug der bekannten Gletscher mit den klimatischen Variablen, die mit Hilfe von Satellitenbildern im EO-Browser beobachtet werden, und gibt Aufschluss √ľber die Auswirkungen des Klimawandels?

Bestimmen Sie das lokale Umwelt-/Klimaproblem, das Sie untersuchen möchten

Der rasche R√ľckzug der bekannten Gletscher ist Ausdruck einer dramatischen Umwelt- und Klimakrise. Diese einst stabilen gefrorenen Reservoirs schrumpfen aufgrund der eskalierenden Auswirkungen der globalen Erw√§rmung rasch. Da die Gletscher als integraler Bestandteil des Wasserkreislaufs der Erde eine entscheidende Rolle bei der Regulierung der Wasserressourcen spielen, stellt das beschleunigte Abschmelzen der Gletscher eine unmittelbare Bedrohung f√ľr die lokale und flussabw√§rts gelegene Wasserverf√ľgbarkeit dar. Diese Auswirkungen wirken sich auf alle √Ėkosysteme und Gemeinschaften aus, die von gletschergespeisten Fl√ľssen abh√§ngig sind. Abgesehen von den hydrologischen Problemen tr√§gt der Gletscherr√ľckgang zum Anstieg des Meeresspiegels bei und ver√§ndert die Wettermuster, wodurch die allgemeinen Folgen des Klimawandels verst√§rkt werden. Eine rasche Identifizierung und ein umfassendes Verst√§ndnis dieser spezifischen Umweltproblematik sind f√ľr die Ausarbeitung wirksamer Abschw√§chungs- und Anpassungsstrategien unabdingbar. Die Bew√§ltigung der vielschichtigen Folgen des Gletscherr√ľckgangs f√ľr die Wasserressourcen und das vernetzte Klimasystem erfordert dringende Ma√ünahmen.

Thema des Projekts

Der Klimawandel

Beschreiben Sie, wie Sie das ermittelte Problem untersuchen wollen und welche Daten Sie zu analysieren gedenken.

In unserer Forschungsinitiative wollen wir die komplizierte Beziehung zwischen Gletscherr√ľckgang und Klimavariablen anhand von Satellitenbildern untersuchen, die √ľber den EO-Browser zug√§nglich sind. Unser Untersuchungsansatz besteht darin, die optischen Daten von Sentinel-2 zu nutzen, um die Ver√§nderungen der Gletscherausdehnung √ľber einen bestimmten Zeitraum zu untersuchen, wobei der Schwerpunkt auf den gleichzeitigen Ver√§nderungen von Temperatur und Niederschlag liegt. Die schrittweise Methodik umfasst die Auswahl einer f√ľr ihre Gletscher bekannten Region, die Wahl von Sentinel-2-Bildern aufgrund ihrer hohen Aufl√∂sung und die Verwendung verschiedener Spektralb√§nder, um die Sichtbarkeit der gletscherbedeckten Gebiete zu verbessern. Der gew√§hlte Zeitrahmen erstreckt sich √ľber mehrere Jahre, so dass wir Trends und Ver√§nderungen im Laufe der Zeit erfassen k√∂nnen.
Unser Plan umfasst eine vergleichende Analyse von Bildern aus verschiedenen Zeitr√§umen mit Hilfe der Zeitrafferfunktion, die es uns erm√∂glicht, Muster des Gletscherr√ľckgangs zu erkennen. Die Bilder werden mit Klimadaten √ľberlagert, um Korrelationen zwischen Gletscherver√§nderungen und klimatischen Schwankungen zu untersuchen.
Diese sch√ľlerzentrierte Forschung bietet nicht nur eine einzigartige Gelegenheit, die Auswirkungen des Klimawandels auf Gletscher zu verstehen, sondern f√∂rdert auch wichtige F√§higkeiten in den Bereichen Fernerkundung, Datenanalyse und Umweltwissenschaft. Indem wir uns mit dem EO-Browser besch√§ftigen und reale Daten untersuchen, werden wir aktiv zu unserem kollektiven Verst√§ndnis der tiefgreifenden Folgen des Klimawandels auf die kryosph√§rischen Regionen der Erde beitragen.


Ihr Feedback

Experten-Feedback Phase 1 - 2023-2024
Ist das vorgeschlagene Problem ein Problem, das die Sch√ľlerInnen tats√§chlich untersuchen k√∂nnen? Ist es machbar, realistisch? Bitte erkl√§ren Sie, warum oder warum nicht. Wurde der Zusammenhang mit dem Klima/der lokalen Umwelt herausgearbeitet? Geben Sie gegebenenfalls den breiteren wissenschaftlichen Kontext an, in den das ermittelte Problem geh√∂rt.