Projektgalerie @home edition 2020

Klimadetektive @home ist ein ESA-Bildungsprojekt, das Sch√ľler im Alter von 12 bis 18 Jahren und ihre Familien auffordert, unseren Planeten von zu Hause aus zu beobachten.

Von ihrem Aussichtspunkt im Weltraum aus können Astronauten und Satelliten sowohl die Schönheit als auch die Zerbrechlichkeit unseres Planeten sehen. Sie können die Erde auch von zu Hause aus beobachten und wie ein echter Geowissenschaftler arbeiten!

Die Teilnehmer wurden gebeten, ein Bild aus der Erdbeobachtung auszuwählen, indem sie die EO Browser Online-Tooldie ESA Erdbeobachtung Bild der Woche Galerie oder die Flickr-Konten der ESA-Astronauten. Zusätzlich zu dem Bild mussten die Teilnehmer eine kurze Beschreibung liefern, die das Bild mit einem Klimaproblem in Verbindung bringt.

 

Titel des Projekts: Sibirien brennt

Kategorie: Vegetation und Forstwirtschaft

Autor: Vianu Klima-Detektive Alter des Sch√ľlers: 14 Jahre alt

Bildquelle: EO-Browser

Beschreibung:

Dieses vom Sentinel-2-Satelliten am 31. Juli 2020 aufgenommene Bild habe ich mit Hilfe eines benutzerdefinierten Skripts aufgenommen, mit dem man Br√§nde von oben betrachten kann. Das Bild zeigt einen aktuellen Waldbrand in Verkhoyansk, einer Stadt in der sibirischen Region Russlands. Normalerweise einer der k√§ltesten Orte der Erde [Tiefsttemperatur: -67,8 ¬įC], brach Verkhoyansk am 20. Juni 2020 mit 38 ¬įC seinen bisherigen Rekord. Aber was sind die weitreichenden Auswirkungen eines solchen Klimaproblems?

Um das Ausma√ü der Sch√§den zu veranschaulichen, muss man sich vorstellen, dass die seit Anfang 2020 verbrannte Fl√§che in Sibirien gr√∂√üer ist als die Fl√§che Griechenlands. Neben den Br√§nden in der Vegetation f√ľhrte die Hitzewelle auch zum Verlust von Permafrostb√∂den und zu einer Invasion von Sch√§dlingen. Per Definition ist Permafrost ein Boden, der mindestens zwei Jahre lang gefroren bleibt und auch Skelette pr√§historischer Tiere enth√§lt. Wenn der Permafrostboden auftaut, zersetzen sich die Leichen und es werden gro√üe Mengen an Kohlenstoffgasen freigesetzt, die die globale Erw√§rmung f√∂rdern. Dies ist nicht nur f√ľr die kleine Stadt eine gro√üe Bedrohung, sondern f√ľr den gesamten Planeten, da die Temperaturen weltweit steigen, was m√∂glicherweise zum Abschmelzen der Gletscher und zum Anstieg des Meeresspiegels f√ľhrt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://vianuprojects.com/.

Bilder und Beschreibungen werden von den Teams/Einzelpersonen eingereicht und sie √ľbernehmen die volle Verantwortung f√ľr die gemeinsam genutzten Daten.

‚Üź Alle Projekte